ESP8266: Serielle Verbindungen (RS232) über WLAN herstellen

Das war mal ein Anliegen eines Foren-Bekannten, das mittlerweile kurz vor dem Abschluss steht.

Ein ESP8266 dient dabei als Server, ein zweiter kann als Client konfiguriert werden. Der Server wird dabei physikalisch mit einem Gerät mit serieller (RS232) Schnittstelle verbunden (z.B. ein Raspberry Pi oder Raspberry Zero). Bitte darauf achten, dass der ESP, wie auch der Raspberry Pi, nicht 5V tolerant ist. Das heisst: beim Einsatz an einem 5V Gerät unbedingt Levelshifter für Rx und Tx verwenden!

Mit telnet kann dann über WLAN eine Verbindung zum Server aufgebaut werden. Die Verbindungsparameter sind die Adresse des ESP-Moduls und Port 1234. Alle Ausgaben des seriellen Gerätes werden über WLAN an den telnet-Client gesandt und im Gegenzug alle Eingaben im telnet-Client über WLAN an das serielle Gerät. So ist es z.B. möglich sich über WLAN auf der seriellen Konsole eines Raspberry Zero anzumelden.

Wenn ihr einen zweiten ESP als CLient konfiguriert, dann habt ihr quasi eine RS232-Verbindung über WLAN. Das heisst z.B. ihr könnt Euch an der seriellen Konsole eines Raspberry Zero anmelden, wenn ihr lediglich den ESP mit einem seriellen Kabel an z.B. Euren Laptop angeschlossen habt.

Über http://DIE.IP.DES.ESP:8080 erreicht ihr eine Administrations-Seite, mit der ihr die einzelnen Parameter, wie eben auch den Modus Server oder Client, einstellen könnt. Das default-Passwort ist esp8266.

Achtet bitte darauf, dass es sich um einen Entwicklungsstand handelt und seid deshalb nicht enttäuscht, wenn das eine oder andere Feature noch nicht funktioniert. Updates folgen dann nach und nach.

Damit ihr das Projekt fehlerfrei übersetzen könnt, solltet ihr die aktuellste Arduino-IDE verwenden (getestet mit Version 1.6.13). Ausserdem benötigt ihr einen zusätzlichen Boardmanager. Diesen tragt ihr unter Datei->Voreinstellungen ein ( http://arduino.esp8266.com/stable/package_esp8266com_index.json ).

Ausserdem wird subversion benötigt, falls ihr nur den sketch auschecken wollt. Subversion einfach mit

sudo apt-get install subversion

installieren.

Das Projekt könnt ihr aus dem -> ESP8266-Bereich meines github-Repositories <- herunterladen.

Mit svn ist es zudem möglich, sich nur den sketch-Ordner zu holen. Dazu wechselt ihr in Euer sketchbook für den ESP und ruft svn folgendermassen auf:

svn checkout https://github.com/dreamshader/ESP8266/trunk/sketchbook/ESP8266_SerialOverWLAN

Dieses Kommando holt sich den Projektordner inkl. aller darin befindlichen Dateien.

Dann erst mal viel Spass damit,

-ds-

 

 

Comments 2

  • Hallo, ich bekomme Fehler beim kompillieren „Arduino: 1.8.4 (Windows 10), Board: „NodeMCU 1.0 (ESP-12E Module), 80 MHz, 115200, 4M (3M SPIFFS)“

    In file included from C:\Users\XXXX\Documents\Arduino\ESP8266_SerialOverWLAN\ESP8266_SerialOverWLAN.ino:100:0:

    sketch\dsEeprom.h:48:23: fatal error: SimpleLog.h: No such file or directory

    #include

    ^

    compilation terminated.

    exit status 1
    Fehler beim Kompilieren für das Board NodeMCU 1.0 (ESP-12E Module).“

    Was kann das sein? Die librarys sind alle da.
    Gruß vitor

Schreibe einen Kommentar